Dienstag, 28. Januar 2014

Gebetsanliegen Februar 2014


Andreas & Silmara Uhrhan, Marcelo & Sandra Müller Neves, Teixeira Soares - Brasilien

  • Die langen Sommerferien sind Anfang Februar zu Ende und ein neues Semester beginnt. Betet mit uns, dass es ein schöner Start für die Kinder sein wird. Wir danken, dass die Mitarbeiter voller Motivation sind und viele Ideen für die Arbeit mit den Kindern haben.
  • Bitte betet für unsere Gemeindesituation. Wir sind seit über einem halben Jahr ohne Pastor und hoffen, dass Gott einen Menschen für diesen Dienst vorbereitet und sendet. Auch für die Teenies und Jugendlichen können wir stets beten. Dass sie geistlich wachsen und ihren Weg mit Jesus gehen. Danken können wir, dass sich die Jugend für die Februar-Freizeit einsetzen und mitgestalten.
  • Bitte betet für die Gesundheit von Marcelo und Sandra. Marcelo hat sich das Knie stark verletzt und bei Sandra wurden schon vor über einem halben Jahr Nierensteine entdeckt. Die Ärzte sagten, dass in beiden Fällen eine OP nicht ausgeschlossen ist. Beten wir, dass Gott Heilung schenkt.

Alfred & Selma Riesen, Imbituva - Brasilien

  • Vivi und Luana, zwei unserer brasilianischen Mitarbeiter sind noch bis 7. Februar in Deutschland. Wir möchten danken, dass ihr Aufenthalt in Deutschland für viele ein Segen war und bitten, dass Gott sie bei ihrem Rückflug bewahrt und beide gut bei uns wieder ankommen.
  • Danken möchten wir auch für eine gesegnete Jubiläumsfeier (25 Jahre Missionsarbeit von TAN in Brasilien). Gleichzeitig möchten wir Gott bitten, dass daraus gesegnete Beziehungen für die Missionsarbeit von TAN in Brasilien entstehen.
  • Im letzten Jahr ist ein Sozialversicherungs-Abkommen zwischen Brasilien und Deutschland in Kraft getreten, das einige Beschränkungen für entsendete Missionare aus Deutschland in Brasilien mit sich bringt. Es bringt einschlägige Konsequenzen für die Missionare, wie auch für die Missionsarbeit mit sich. Wir bitten Gott in diesem Anliegen um seine klare Führung. 

Ruben & Elsa Farias Torres, Rebouças - Brasilien

  • Wir danken für das Jahr 2013, dass Gott uns stets getragen hat und treu ist. Auch danken wir all unseren Brüdern, Spendern und Gebetsunterstützern. 
  • Wir danken auch, dass Gott Elsa, trotz immer wiederkehrenden starken Schmerzen in der Hüfte, gesundheitlich trägt und ihr Kraft gibt.
  • Bitte betet mit uns für Weisheit im anstehenden Jahr 2014. Ab diesem Jahr werden wir konsequenter mit dem sozialen Behörden anstatt mit der Schulbehörde zusammenarbeiten, weil es mehr unserem derzeitigen Tätigkeitsfeld entspricht.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit - Brasilien

  • Angélicas Gesundheit hat sich schon ziemlich verbessert. Aber immer noch nicht stabil. Es kommt immer wieder zu Schwankungen und Allergien. Bitte betet um Besserung und Geduld und dass das alles den Dienst nicht beeinträchtigt.
  • Dieses Jahr starten wir in einem (oder zwei) Indianerdörfern mit Teeniearbeit. Oft ist das so, dass die Kinder, wenn sie grösser werden, den Versammlungen und Veranstaltungen fernbleiben. Es gibt sowohl Einflüsse von der Welt, wie auch seitens ihrer Religion, die ihnen (und uns!) zu schaffen machen. Wir bitten um Weisheit, damit wir die Themen lebendig und verständlich rüberbringen können. Weiter wollen wir auch mit persönlichen Bibelstudien mit einigen Jugendlichen machen. Bitte betet, dass sie Interesse nicht verlieren und dabei bleiben. Oder wieder neu anfangen!
  • Anfang 04.02.14 beginnt das Schuljahr. Wir bitten für unsere Kinder und ihren Schulweg zu beten. Und auch für die Indianerkinder. Dass ihre Eltern es ernst nehmen und den Kindern helfen, damit sie gut vorankommen und überhaupt zur Schule gehen.
Vielen Dank, Gottes Segen und liebe Grüsse