Samstag, 1. März 2014

Gebetsanliegen März 2014

Andreas & Silmara Uhrhan, Marcelo & Sandra Müller Neves, Teixeira Soares - Brasilien

  • Seit Februar laufen bereits die täglichen Aktivitäten der Kindertagesstätte und dieses Jahr haben wir einige Schwerpunkte für die Bibelarbeit mit den Kindern festgelegt. Das erste Thema ist Gebet, was wir den Kindern auf verschiedene Art und Weise näher bringen möchten. Betet mit, dass es uns gelingt!
  • Anfang März (1. - 4.) veranstalten wir unsere jährliche Jugendfreizeit. Es werden viele Jugendliche erwartet und das Thema ist "Einheit". Bitte betet mit uns, dass die Jugendlichen in Christus zu einer Einheit werden.
  • Letzte Woche wurde Marcelo am Knie operiert. Dankt mit uns, dass die OP erfolgreich verlaufen ist. Jedoch ist der Heilungsprozess schmerzhaft. Bitte betet für eine komplikationslose und gute Genesung.

Alfred & Selma Riesen, Imbituva - Brasilien

  • Wir möchten Gott danken für jedes einzelne Kind aus der Kindertagesstätte und den Kursen, dass ER uns anvertraut. Zu seiner Ehre möchten wir diese Arbeit tun und seine Liebe im Evangelium an diese Kinder weitergeben.
  • Irene Tissen kommt am 14. März für zwei Wochen nach Brasilien, um hautnah bei den Projekten in Brasilien dabei zu sein. Wir bitten Gott, um eine schöne und produktive Zeit.
  • Seit Februar haben Alfred und Ruben ein Fernbibelseminar in Sao Paulo belegt. Für diese Möglichkeit, in der Fülle des Kreuzes Christi und seinem Wort zu wachsen, sind wir Gott sehr dankbar. Gleichzeitig bitten wir, dass Gott beim Zeitmanagement hilft, die Prioritäten klar zu ordnen und das Gelernte zu verinnerlichen und in die Tat umzusetzen.
  • Ende März wird in Brasilien von To All Nations eine Rüstzeit für alle Missionare aus Südamerika stattfinden. Wir bitten Gott für gute Vorbereitung und eine gesegnete Gemeinschaft, Gespräche während der Rüstzeit.

Ruben & Elsa Farias Torres, Rebouças - Brasilien

  • Zum März verlässt eine Erzieherin die Kindertagesstätte, doch Gott hat bereits für eine neue Erzieherin (Regi) gesorgt. Sie ist gläubig und hat früher in unseren Projekten Teixeira Soares und Imbituva gearbeitet, dafür sind wir Gott sehr dankbar. Wir benötigen noch eine weitere Erzieherin, aber leider fehlen uns derzeit die nötigen Finanzen. 
  • Ein gebrauchtes und gleichzeitig gutes Auto in Brasilien zu finden, wird für uns zu einer hohen Herausforderung. Wir haben bereits eine lange Liste an Angeboten durch, jedoch haben die Autos bei Besichtigung einige kostenintensive Reparaturen vor sich oder sind bereits schnell vergriffen. Wir suchen ein Auto nicht nur für uns als Elsa und Ruben, sondern vorallem für das Projekt.
  • Wir können für die Gesundheit von Elsa danken. Sie hat schon länger keine schwerren Schmerzattacken in der Hüfte gehabt. Mit den gängigen Medikamenten kann Sie die Schmerzen gut aushalten. Jedoch wird eine Hüft-OP in nächster Zeit notwendig. Solange Gott es zulässt, werden wir den Dienst hier in Rebouças weiterhin tun.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit - Brasilien

  • Bitte betet weiterhin für die Gesundheit von Angelica
  • Wir sind froh, dass wir jetzt eine extra Programm mit Teenies und Jugendlichen in dem Dorf Reta angefangen haben. Es kommen auch einige Erwachsene dazu. Bitte betet, dass sie dabei bleiben. Und im allgemeinen für mehr Interesse für das Wort Gottes.
  • Wir sind dabei, einen Kurs für die Alkoholabhängige und Gefährdete (und das sind praktisch fast alle) vorzubereiten. Der Vizehäuptling aus Jabuticabeira hat uns angesprochen und will das mitorganisieren. Wir beten, dass viele dadurch Befreiung erleben oder bewahrt bleiben. Und auch, dass sie Jesus Christus als Erretter und als Herrn für ihr Leben annehmen.
Vielen Dank, Gottes Segen und liebe Grüsse