Donnerstag, 3. Dezember 2015

Gebetsanliegen TAN Brasilien für Dezember 2015



Gebetsanliegen TAN Brasilien für Dezember 2015.



Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht abgewiesen

noch seine Gnade von mir gewendet hat! 
Ps 66,20


Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien

· 05.12. Bitte betet für unsere Weihnachtsaufführung der Kinder in der Tagesstätte. Heute ist der große Tag für den die Kinder Wochenlang geprobt haben. Alle Eltern werden dabei sein, wenn das Weihnachtsmusical aufgeführt wird.

Bitte betet, dass Kinder, sowie Eltern vom Evangelium angesprochen werden.

· 09.12. Heute fliegen Andreas und Silmara Uhrhan mit ihren Kindern für 2 Monate nach Deutschland. Bitte betet, dass sie eine gesegnete Zeit haben in der sie durch Jesus viele Menschen für die Mission begeistern können.

· Bitte betet für die Tagesstätte während dem Deutschlandaufenthalt des Missionsehepaares. Für Bewahrung, Führung und Leitung der Verantwortlichen während ihrer Abwesenheit.

· Danken dürfen wir für ein gesegnetes Jahr. Wir haben in Teixeira Soares viel Segen erfahren. Gott hat uns auf wunderbare weise getragen und geführt. DANKE JESUS!!

·


Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien




Heute (1. Dez.) war die OP von Robin. Es ist alles soweit gut verlaufen. Er bleibt voraussichtlich nur einen Tag mit Selma im Krankenhaus. Wenn er sich gut erholt, kann er morgen bereits nach Hause entlassen werden. Die "Schrauben" im Gesicht werden ihn die nächsten drei Monate begleiten. Vielen Dank für die Gebete. Und bitte betet weiterhin für eine gute und schnelle Erholung.

JSS. 

Bitte betet für den Einsatz von JSS , zur Zeit in Imbituva. Betet besonders für Alfred und andere Mitarbeiter, die sie betreuen und die Arbeiten koordinieren.

Herausforderungen, Nöte, Neuorientierung.

Bitte betet für die finanzielle Situation in den Kindertagesstätten. 
Und für die Zukunft der Tagesstätten, die Neuorientierung, wie es weiter gehen soll. Für die vielen Gespräche und Verhandlungen. Betet auch hier besonders für Alfred, um Weisheit, Überblick und Ruhe. 


Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien



· Am 08.12. fliegen Andreas und Angélica mit Gustavo für 2,5 Momate nach Deutschland. Bitte betet, dass sie eine gesegnete Zeit im Heimataufenthalt haben . Dass sie zum Segen für die Gemeinden und Grupen sind, die sie besuchen werden, wie auch für die Verwandten. In dieser Zeit werden sie auch wieder einige Arztbesuche machen müssen.

· Betet besonders für das Weihnachtsprogramm und die Weihnachtszeit bei den Indianern. Dass sie durch die Botschaft erreicht werden und dass viele die Wahrheit und den Trost, die Freude und den Frieden Gottes für sich persünlich in Anspruch nehmen.



· In der Zeit um den Jahreswechsel machen die Indianer auch viele Fahrten, Besuche, Feste. Oft mit viel Alkohol und negativen Folgen. Bitte betet um Bewahrung und für die Christen unter ihnen, dass sie ein gutes Zeugnis sein können. Viele ziehen in dieser Zeit (Dezember – Januar) auch um. Bitte betet dafür und für unsere Planung für das nächste Jahr. Weil wir uns neu orientieren und anpassen müssen.

Dienstag, 3. November 2015

Gebetsanliegen für November 2015, Brasilien



Und nun, Herr, worauf soll ich hoffen?
Meine Hoffnung gilt dir allein!

HERR, höre mein Gebet und vernimm mein Schreien!
Schweige nicht zu meinen Tränen;
denn ich bin ein Fremdling bei dir,
ein Gast wie alle meine Väter. 
Ps 39,8 und 13

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien

· 09.11.-21.11. Wir haben die JSS bei uns inTeixeira Soares zu Gast und freuen uns sehr über Ihre Hilfe. Bitte betet, dass diese Zeit ein Segen für uns aber auch für die Gruppe sein wird?

· 21.11. Heute findet ein Eheabend in unserer Gemeinde statt. Sowohl für Ehepaare der Gemeinde als auch der Tagesstätte. Bitte betet, dass an diesem Abend Ehen gestärkt und Menschen für Jesus gewonnen werden.

· Bitte betet für die Kinder der Tagestätte. Immer wieder sind wir erschrocken und traurig von den schlimmen Nachrichten wie viele Kinder in ihren Familien unter Gewalt und Missbrauch leiden.



Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

- Drei Jüngerschaftsschüler fliegen für die erste Novemberwoche nach Manaus zum Einsatz. Es ist der erste Einsatz von uns in Amazonasgebiet im Norden Brasiliens. Bitte betet um Bewahrung, Kraft, Gesundheit und Segen für die Teilnehmer.
- Der Baueinsatz der Gruppe von 16 Männern aus den USA in Rebouças verläuft sehr gut. Es gibt Bauarbeiten sowohl an der Gemeinde, aber auch an der Kita. Am 4. November fliegt die Gruppe zurück. Wir sind sehr dankbar für die segensreiche Gemeinschaft untereinander und den Einsatz einiger Gemeinden aus unserer Umgebung. Es ist jetzt schon eine produktive und segensreiche Zeit.
- Ab 9. November sind die Jüngerschaftsschüler in Einsätzen in Teixeira Soares und einige auch bei der Indianerarbeit. Bitte betet auch hierbei um Bewahrung, Kraft, Gesundheit und Segen für die Teilnehmer.
- Ende November wird bei unserem Sohn Robin eine Unterkiefer-OP durchgeführt. Bitte betet für das Gelingen der Operation. Wir vertrauen da voll und ganz auf Gottes Führung.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

· Bitte betet weiter für Gesundheit von Angelica. Sie hat wieder starke Schwankungen der Schilddrüsenunterfunktion. Und für Andreas; er hat Kopfschmerzen und Schwindel gefühl, mal weniger mal mehr. Aber schon seit längerer Zeit.

· Zwischen 9.11. -21.11. ist die JSS, abwechselnd in drei Gruppen, bei uns. In dieser Zeit werden sie die Indianerarbeit kennen lernen, beim Kinderprogramm helfen. Einige werden die Gemeinde in Pomerode, der deutschesten Stadt Brasiliens , mit Programm besuchen und auch in Joinville.

· Bitte betet für den Bibelkurs mit den Guarani am 07. – 08.11.. Wir sind froh und dankbar für das Interesse der Indianer und dass wir auch finanziell es bis jetzt schaffen konnten. Betet für mehr Selbständigkeit ihrerseits und für das geistliche Wachstum, wie für die Teilnehmer so auch allgemein unter den Christen in den Dörfern.

Am 28. -29.10.15 planen wir mit dem Kurs für dieses Jahr abzuschliessen.

Bitte betet, dass es mit den Terminen klappt und dass die Botschaft der Bibel weiterhin in den Herzen wirkt.

- Am 04.11. fliegt Manuel Warkentin für drei Wochen nach Deutschland. Bitte betet um Bewahrung und Leitung in dieser Zeit.




Donnerstag, 8. Oktober 2015



Gebetsanliegen aus Brasilien, Oktober 2015

Zu dir, o Herr, erhebe ich meine Seele. Ps 25,1

Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

Ab dem 2. - 16. Oktober fliege ich, Alfred, für einige Tage nach Deutschland. In diesen Tagen ist ein Seminar und Freundestag von TAN geplant. Die Familie kann aus verschiedenen Gründen nicht mit. Bitte betet um Bewahrung, Kraft und Gesundheit für Selma und die Kinder in meiner Abwesenheit in Brasilien. 

In allen drei Kitas werden in diesem Monat besondere Veranstaltung rund um den Nationalen Kindertag (12. Okt) gefeiert. Es ist eine gute Gelegenheit Liebe und das Evangelium und weiterzugeben. Bitte um Gottes Wirken. 

Vom 20. Oktober - 4. November haben wir einen Baueinsatz in Rebouças. Es kommt eine Gruppe von 13 Männern aus den USA. Es sind Bauarbeiten sowohl an der Gemeinde, aber auch an der Kita geplant. Unser Ziel liegt auch darin in diesem Einsatz viele Gemeinden in unserer Umgebung zu integrieren. Bitte betet, um eine produktive und segensreiche Zeit. 

Am 28. Oktober wird die Jüngerschaftsschüler in Brasilien ankommen. Es sind insgesamt elf Teilnehmer und mehrere Mitarbeiter. Bitte betet, dass wir die geplanten Einsätze in den nächsten drei Monaten gut durchführen können. Und das jeder Einzelne sich treu von Gott gebrauchen und prägen lässt.

Andreas und Angélica Dück, Peter und Antonia Warkentin, Indianerarbeit in Brasilien.

Am 06.10. fliegt Peter zurück nach Brasilien. In der Zeit des Heimataufenthaltes hat er 12 Gemeinden mit Vorträgen und Predigtdienst besucht. Außerdem noch einige Gruppen. Wir beten und hoffen, dass dadurch die finanzielle Situation sich verbessern kann. Aber auch, dass wir zum Segen für alle Zuhörer, Freunde und Gemeinden sein können.

Bitte betet für Andreas, der wieder verstärkt das Problem mit der Gesundheit hat. Kopfschmerzen und Taubheit im Gesicht.

Betet diesen Monat besonders für die Kinder und Familien, die wir mit einem Kinderprogramm erreichen möchten. 12.10. ist Kindertag.




Donnerstag, 10. September 2015

Gebetsanliegen September 2015

Viel vermag eines Gerechten Gebet in seiner Wirkung. Jakobus 5,17

Teixeira Soares, Andreas und Silmara Uhrhan, Brasilien

  • 05.09. Heute bekommen wir einen neuen Freiwilligen, Tobias Pöttker. Bitte betet, dass er sich schnell einfindet und das er ein Segen für diese Arbeit sein kann. Wir danken sehr für sein Kommen, da es viel zu tun gibt.
  • Bitte betet für die Kinder der Tagesstätte und ihre Eltern. Viele leben in armen Verhältnissen und haben teilweise nicht einmal fließendes Wasser zu Hause.
  • Danken dürfen wir für den Vatertag im letzten Monat. Wir hatten einen Vater-Kind Tag, an dem wir ganz besonders diese Beziehung und die Wichtigkeit der Vaterrolle in den Blick genommen haben.

Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

  • Bitte betet weiterhin mit uns für die notwendige Unterkiefer-OP bei Robin, unseren 5-jährigen Sohn. Vorerst wurde ein Termin am 24. November für die OP festgelegt. Wir vertrauen da voll und ganz auf Gottes Führung.
  • Im Oktober ist ein Baueinsatz aus USA in Rebouças geplant. Es sind Bauarbeiten sowohl in der Gemeinde, aber auch an der Kita geplant. Bitte betet für eine gute Vorbereitung bzw. Planung des Baueinsatzes. Betet auch für eine gute Zusammenarbeit zwischen den vielen Helfern und Gemeinden, die sich an diesem Einsatz beteiligen.

Indianerarbeit Brasilien, Andreas und Angélica Dück, Peter und Antonia Warkentin

  • In der letzten Zeit spüren wir starken Gegenwind von Seiten der Schamanen. Durch ihren Einfluss verunsichern sie Indianer, die wirklich Christus kennen gelernt haben und auch diejenigen, die auf der Suche sind oder in Zweifel sind. Dadurch kam es schon zu einigen Unangenehmen zwischen fällen zwischen einem Häuptling und Missionaren. Dazu kommen noch Unruhen wegen politischen Differenzen zwischen den Indianern und der Regierung. Wegen diesen Unruhen wurde der geplante Bibelkurs verschoben, bzw hat erstmal nicht stattgefunden. Bitte betet, dass Gott Ruhe schenkt und die Teilnehmer mit Freuden und Hingabe bei dem Bibelkurs dabei sind und die Indianer Christen ein gutes Zeugnis in ihrem Umfeld sind.
  • Angélicas Gesundheit macht ihr immer noch viel zu schaffen. Zu allem Übrigen wurde jetzt noch Lactoseintoleranz festgestellt und Gallensteine. Bitte betet, dass Gott da Hilfe schenkt!
  • Eine weitere große Freude und großes Dankesanliegen ist: Am 30.08.2005, vor genau zehn Jahren, sind wir nach Brasilien geflogen, von unserer Gemeinde und ICW (heute TAN) ausgesandt. Es waren zum Teil schwere Jahre, aber immer wussten (und wissen) wir uns von Gott getragen! Es waren Jahre voller Segen. Wo wir nicht weiter wussten, hat Gott in seiner Fürsorge und Gnade den nächsten Schritt gezeigt und auch Kraft gegeben. Besonders danken wir allen für die Gebetsunterstützung und Ermutigungen. In allem können wir sagen, dass Gott immer treu war und zu seinem Wort stand - auch wenn wir gefehlt und versagt haben.
Hier ein Bild von Simon Joel zur Feier des Tages (auf unserer Gartenmauer).
  • Bitte betet auch für die nächste Schritte und Entscheidungen in der Zukunft, damit wir in allem gehorsam und Gott zu Ehre sein können.
  • Peter ist in Deutschland und nutzt die Zeit für das Mit Leben in der Gemeinde und auch für Einsätze in verschiedenen Gruppen und Gemeinden. Der nächste Monat ist auch schon gut verplant. Bitte betet um Gottes Führung und Bewahrung. Für Peter in Deutschland und für die Familie in Brasilien. Die besondere Herausforderung und Gebetsanliegen bei diesem Heimataufenthalt ist, dass wir aufgrund einer Gesetzesänderung für unseren weiteren Dienst in Brasilien erheblich mehr Einnahmen/ Spenden brauchen.
Vielen Dank, Gottes Segen und liebe Grüsse







Donnerstag, 23. Juli 2015

Gebetsanliegen von TAN Brasilien für August 2015

Psalm 95;

1 Kommt, lasst uns dem Herrn zujubeln und jauchzen dem Fels unsres Heils!

2 Lasst uns ihm begegnen mit Lobgesang und mit Psalmen ihm zujauchzen!

3 Denn der Herr ist ein großer Gott und ein großer König über alle Götter.

4 In seiner Hand sind die Tiefen der Erde, und die Gipfel der Berge gehören ihm.

5 Sein ist das Meer, denn er hat es gemacht, und seine Hände haben das Festland bereitet.

6 Kommt, lasst uns anbeten und uns beugen, lasst uns niederfallen vor dem Herrn, unserem Schöpfer!

7 Denn er ist unser Gott, und wir sind das Volk seiner Weide und die Schafe seiner Hand.

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien

· 08.08. Heute ist hier in Brasilien Vatertag. Alle Väter sind mit ihren Kinder heute zu einem Spezialtag da. Bitte betet, dass es ein gesegneter Tag wird an dem wir das Wort Gottes klar vermitteln können und betet für die oft schwierige Beziehung zwischen Vater und Kind hier.

· Bitte betet für die finanzielle Situation der Tagesstätte. Gott hat in
den vergangenen Monaten schon viel getan und Leute dazu bewegt zu helfen. Bitte betet weiter, dass Gott Menschen eine Liebe für diese Arbeit schenkt, die sie unterstützen können.

· 15.08. Heute sind wir mit unseren Mitarbeitern auf einer Vortbildung für die christliche Arbeit mit Kindern. Bitte betet, dass es ein gesegneter Tag wird. Denn den Kindern das Evangelium vermitteln ist unsere Hauptaufgabe.

· 29.08. Heute sind wir mit den Jugendlichen der Gemeinde auf einem
überregionalen Jugendgottesdienst. Bitte betet, dass die Jugendlichen hier ganze Sache mit Jesus machen und ein hingegebenes Herz für Gott haben.


Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien


· Bitte betet weiterhin mit uns für die notwendige Unterkiefer-OP bei Robin, unseren 5-jährigen Sohn. Genauen Termin kennen wir noch nicht, da vorerst einige Untersuchen notwendig sind.

· Im August ist in Brasilien Vatertag. So wird auch in den KiTas dieser Tag besonders gestaltet. Bitte betet mit, dass die Väter durch diese Veranstaltungen mit der Gottes Liebe in Christus ermutigt und in ihrer Verantwortung als Väter ermahnt werden.

· Ab August wird Andre Mendes, ein langjähriger Mitarbeiter in der KiTa in Imbituva, aus der Kinder und Teeniearbeit aussteigen, weil sein letztes Jahr im Studium kein Raum mehr für eine Nebentätigkeit bietet. Dankt mit uns für die wertvolle Arbeit, die er über Jahre in der KiTa geleistet hat und bittet Gott, dass Er Andere bei seinen zukünftigen Entscheidungen leitet und segnet.

· Ab August startet wieder die Jüngerschaftsschule in Deutschland. Es ist wieder ein Auslandseinsatz in Brasilien geplant. Bitte betet für eine gute Vorbereitung bzw. Planung der Einsätze der Jüngerschaftsschüler in Brasilien.


Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


· Peter ist jetzt in Deutschland und ist unterwegs. Einige Termine sind diese: am 06.08. SoLa Teeniefreizeit (Düren) mit Workshop. 08.08. Vortrag in der Jugendgruppe Düren. 09.08. Vortrag und Predigt in Eschenburg. Am 30.08 Vortrag und Predigt in Hamm/ Sieg – Pracht. Und am 23.08. der Missionstag von TAN in der Heimatgemeinde Düren. Bitte betet für diese Zeit und auch für die Familie in Brasilien.

· Am 08.09. findet das vierte Modul des Bibelkurses mit den Indianern statt. Die zwei Hauptthemen sind Richter und der König David. Bitte betet für die Vorbereitungen, Transport und Versorgung. Und dass Gott uns Missionare gebraucht und die Indianer durch das Wort Gottes erreicht, Verändert und geleitet werden.

· In der letzten Zeit sind einige Indianer mit mehr Interesse und Ernst bei den Bibelarbeiten und Versammlungen dabei. Bitte betet, dass sie der Stimme Gottes gehorchen und auch persönlich eine feste Beziehung zu Gott und seinem Wort aufbauen und pflegen.


Mittwoch, 1. Juli 2015

Gebetsanliegen TAN Brasilien für Juli 2015


Befiehl dem Herrn deine Werke, und deine Pläne werden zustande kommen. Spr. 16,3

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien


· Es ist Winter in Brasilien und in unseren Teilen des Landes rutscht das Thermometer schon mal bis an die Null Grad Marke. Viele Menschen leben hier in einfachen Hütten und sind der Kälte ausgesetzt. Das Sozialamt verteilt kostenlos Decken, doch lasst uns auch für Gesundheit und Bewahrung beten.

· Danken dürfen wir für die Unterstützung, den Segen und die Bewahrung die wir hier erfahren. Wir durchlaufen eine schwierige, vorwiegend finanzielle Krise. Doch wollen wir voller Vertrauen alles in Gottes Hände legen.

· Bitte betet für unsere Mitarbeiter und ihre Familien. Dass sie ein Sprachrohr Gottes für die Kinder hier sein können und sie ein Licht in dieser Welt sind.




Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

· Bei Robin, unseren 5-jährigen Sohn, ist wieder eine OP notwendig, um seinen Unterkiefer zu verlängern und Platz für die bereits kommenden permanenten Zähne zu schaffen. Bitte betet mit uns, dass wir dieses Vorhaben gut planen können und am Ende alles gut und ohne Komplikationen verläuft.

· Dankt mit uns für jeden Unterstützer, die die Missionsarbeit in Brasilien finanziell tragen. Und bittet mit uns, dass Gott mehr Menschen bewegt für die TAN-Projekte in Brasilien regelmäßig zu spenden.


Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

· Am 23.07. fliegt Peter nach Deutschland (Pflichtheimataufenthalt). Bitte betet für die Vorbereitungen, die einsäatze, die Familie in Brasilien und in Deutschland und Kollegen, die weiter die Indianerarbeit tun.

· Gesundheit: Andreas hat immer noch Kopfschmerzen und muss am 1.Juli wieder neue Magnetische Resonanz Untersuchungen machen. Angelica hat mit der Schilddrüsen Unterfunktion zu kämpfen.

· Am 27.06. hatten wir den ersten Tag vom dritten Modul unseres Bibelkurses mit den Guarani. Dafür sind wir dankbar. Der zweite Tag wurde auf den 04.07. verschoben. Betet für die Teilnehmer und uns Missionare. Möge die Wahrheit des Evangeliums tief in die Herzen der Indianer dringen und Früchte bringen. Betet auch für den Transport und gute Gemeinschaft. Dankbar sind wir für die Lebensmittel Spenden von der Mennoniten Brüder Gemeinde Rio Bonito (Brasil).

Mittwoch, 3. Juni 2015

Gebetsanliegen für Juni 2015



Gebetsanliegen TAN Brasilien für Juni.

Hallelujah!Dankt dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Gnade währt ewiglich!Wer kann die Machttaten des Herrn beschreiben und all seinen Ruhm verkünden?Wohl denen, die das Recht beachten, die Gerechtigkeit üben allezeit!


Gedenke an mich, o Herr, aus Gnade gegen dein Volk; 

suche mich heim mit deiner Rettung. Ps 106, 1-4


Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien


· Bitte betet für die Kinder der Tagesstätte und ihre Familien. Es beginnt die kalte Jahreszeit hier in Brasilien und viele Kinder werden krank, da sie teilweise in einfachen Hütten leben und es auch im Haus unter 10° C kalt wird.

· Danken dürfen wir für den Segen, den wir hier jeden Tag erfahren. Gott beschenkt uns und hat immer einen Ausweg in schwierigen Situationen.

· Bitte betet auch weiter für Spender und Unterstützer die in diese Arbeit investieren möchten. Den Kindern das Evangelium zu erzählen ist unser Hauptanliegen.


Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

· Seit Ende Mai hat Loreli Hentges (Lori) angefangen bei uns zu arbeiten. Zuvor war sie in einem größeren Sozialwerk im Norden Brasiliens tätig. Somit bringt sie gute Fachkenntnisse in das Team mit. Bitte betet, dass Sie sich in Imbituva gut einlebt und ein Segen für die Kindertagesstätten sein kann.

· Bitte betet mit uns für das Land Brasilien. Derzeit herrscht ein hohe Unsicherheit im politischen und wirtschaftlichen Bereich. Der Staat will auch im Bildungssektor Veränderungen durchführen. Viele Lehrer sind damit nicht einverstanden und streiken. Seit Wochen und teils seit Monaten findet kein regelmässiger Unterricht in den öffentlichen Schulen statt.

· Bitte betet weiterhin mit uns für Weisheit, Führung und Kraft von Gott in allen Entscheidungen über zukünftige Entwicklung der TAN-Projekte in Brasilien. Vor allem in der Zusammenarbeit mit den einheimischen Werken.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


· Wir sind dankbar für die gut besuchte Muttertag Veranstaltungen in den Indianerdörfern. Und auch für den Bibelkurs. Ermutigend ist auch, dass es immer wieder gute Gespräche und Austausch statt finden.

· Am 27.-28.06 findet der dritte Modul unseres diesjährigen Bibelkurses mit den Indianern statt.

Betet, dass es gut mit der Vorbereitungen klappt und auch mit der Durchführung, Verpflegung usw.


· Andreas hatt in der letzten Zeit starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Jetzt ist er in Behandlung und muss sechs Monate starke Medikamente nehmen. Bitte betet um Gottes Bewahrung und Hilfe!

Donnerstag, 30. April 2015

Gebetsanliegen für Mai 2015

Gebetsanliegen für Mai 2015


Er sagte ihnen aber auch ein Gleichnis, um ihnen zu zeigen, 
dass es nötig ist, 
allezeit zu beten und nicht nachlässig zu werden.
Gott aber, 
wird er nicht seinen Auserwählten Recht schaffen, 
die Tag und Nacht zu ihm rufen, 
wenn er auch lange zuwartet mit ihnen?
Lucas 18,1 und 7

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien

  •  01.05. Heute findet hier in unserer Tagesstätte das erste "Sozialfest" (festa social) statt. Es wird von dem Brasilianischen Babtistenbund Organisiert. Das Ziel ist es durch möglichst viele Besucher das Werk bekannt zu machen und Spenden für die Tagesstätte zu sammeln. Bitte betet, dass es ein gesegneter Tag wird an dem wir viele Leute erreichen können. 
  •  09.05. Bitte betet heute für die Muttertagsveranstaltung. Alle Mütter der Kinder der Tagesstätte sind eingeladen zu einen besonderem Nachmittag mit einem evangelistischem Vortrag, Liedern und Spielen.
  •  Danken dürfen wir für die letzten Wochen in der Tagesstätte. Durch die Osterfeier und andere Versnstalltungen konnten wir das Evangelium klar vermitteln. 
  •  Bitte betet für die Kinder der Tagesstätte. Dass sie gesegnet werden, viel über den Glauben lernen können und Gottes Wort in ihrem Herzen bewahren. Bitte betet auch für die Erzieherinnen, dass sie viel Geduld, Weisheit und Kraft haben diese Arbeit zu tun. 


Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien


  • Am 6. Mai fliegen Tobi und Jana Herter nach einem 3-monatigen Freiwilligen-Einsatz in Imbituva zurück nach Deutschland. Dankt mit uns, dass Sie für die Missionsarbeit hier ein Segen sein konnten und bittet mit uns, dass sie sich auch in Zukunft von Gott führen lassen. 
  • Im Mai ist auch in Brasilien Muttertag. So wird auch in den Kindertagesstätten dieser Tag besonders gestaltet. Bitte betet mit, dass die Mütter durch diese Veranstaltungen mit der Gottes Liebe in Christus in ihrer Verantwortung als Mutter ermahnt und ermutigt werden. 
  • Regina, die Koordinatorin in Rebouças, bittet um Gebet. Sie muss bis zum 6. Juni ihr Haus verlassen, weil die Vermieterin es zurück haben möchte. Da sie drei Kinder hat, ist sie auf ein größeres Haus, das auch in der unmittelbarer Nähe bei der Kindertagesstätte liegt, angewiesen. Zur Zeit gibt es leider keine Angebote. Bitte betet mit, dass Gott auch hier eine Lösung gibt. 
  • Seit kurzem haben wir in Curitiba gute und günstige Büroräumlichkeiten gefunden. Wir sind dabei diese einzurichten. Dafür sind wir sehr dankbar. Bitte betet weiterhin mit uns für Weisheit, Führung und Kraft von Gott in allen Entscheidungen über zukünftige Entwicklung der TAN-Projekte in Brasilien. 

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

  • Die Ostergottesdienste in den Indianberdörfern waren gut verlaufen. Beim letzten Gottesdienst hatten wir gute Erfahrung gemacht, nämlich dass ein Mann viele Fragen zum Tod, Leben, Engel, Geister, Auferstehung hatte. Es gab gute lange Unterhaltung an dem Tag und auch in den nachfolgenden Besuchen. Betet für ihn, Julio, dass Gott weiter mit ihm arbeitet.
  • Zum Muttertag möchten wir die Indianer Mütter auch etwas beschenken und mit einem kleinen Programm ermutigen und auf die Verantwortung vor Gott und der Familie hinzuweisen. Bitte betet um Gottes Leitung und Segen!  
  • Im April hat der zweite Modul unseres diesjährigen Bibelkurses mit den Indianern nicht statt finden können. Der findet jetzt statt am 23.-24-05. Die Themen sind Josef und Moses (Gesetz und Passa). Bitte betet, dass trotz allen Widrigkeiten unsere Teilnehmer mit Freuden dabei sind und es eine ruhige und gesegnete Zeit wird. Es gibt immer noch Probleme wegen dem Indianerland.
  • Bitte betet für Angélicas Gesundheit. Die Schilddrüsen Unterfunktion ist wieder schlechter geworden. Andreas hatt in der letzten Zeit starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Er wurde untersucht. Die Ergebnisse kommen erst Anfang Mai. Bitte betet um Gottes Eingreifen und Hilfe. Aber auch um Mut und Kraft.






Dienstag, 31. März 2015

Gebetsanliegen für April


Ich sage zu dem Herrn: 

Meine Zuflucht und meine Burg, 

mein Gott, auf den ich traue! Ps. 91,2


Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien



- Ostern ist eine sehr gute Gelegenheit den Menschen um uns herum das Evangelium zu predigen. Die Osterveranstaltungen mit den Familien der Tagesstättenkinder findet am 1. April in Imbituva und am 2. April in Rebouças statt. Bitte betet mit, dass die Eltern die Gottes Liebe in dem Tod und der Auferstehung Christi verstehen und dass Gott durch sein Wort in den Menschen Veränderung wirkt.
- Dankbar sind wir, dass Caterina, die Köchin der Kindertagesstätte in Rebouças, es gesundheitlich besser geht und sie wieder arbeiten kann. Ebenfalls dankbar sind wir für eine neue Reinigungskraft in der Kindertagesstätte in Imbituva. Sie heißt Helena und ist uns eine große Hilfe.
- Regina, die Koordinatorin in Rebouças, bittet um Gebet. Vor etwa zwei Jahren wurde ihr Sohn in der Schule von seinem Lehrer sexuell genötigt. Sie ist dagegen vorgegangen und der Lehrer verlor seinen Arbeitsplatz. Jetzt fordert der Mann Entschädigung und Sie muss sich gerichtlich verantworten. Bitte betet, dass Gott ihr Kraft gibt die Anfechtung und Ungerechtigkeit durchzustehen und am Ende Gerechtigkeit gesprochen wird.
- Bitte betet für Lukas, unseren Sohn, er ist schon seit einigen Tagen gesundheitlich angeschlagen. Bitte betet, dass die Ärzte ihn kompetent untersuchen und wir eine Sicherheit haben wie wir weiter vorgehen sollten.
- Vom 7. bis 10. April sind Waldemar Harder, Viktor Petker und Peter Grunau in Brasilien. Bitte betet für eine gesegnete Zeit, betet auch für Weisheit und Führung von Gott in allen Gesprächen und Entscheidungen in der Missionsarbeit von TAN in Brasilien.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


· Bitte betet für die Ostergottesdienste in den Indianberdörfern. Es freut uns, dass es immer neue Besucher gibt. Gerade zu solchen Veranstaltungen. Da ist es wichtig, dass die Botschaft klar und verständlich rüberkommt.

· Für den 19.04. -20.04. haben wir geplant den zweiten Modul unseres diesjährigen Bibelkurses mit den Indianern.  Wegen dringenden Terminüberschneidungen bei Partnern haben wir den auf 23.-24.05. verschoben.  Die Themen sind Josef (Schuld und Vergebung) und Moses (Gesetz und Passa). 
Zur Zeit gibt es aber wieder einige Spannungen wegen dem Landproblem zwischen den Weissen und Indianern. Und am 19. Ist auch der Indianertag in Brasilien, der von Indianern unterschiedlich interpretiert wird. Bitte betet, dass wir trotz allem unsere Teilnehmer zusammen bekommen und es eine ruhige und gesegnete Zeit wird.

· Bitte betet für Angélicas Gesundheit. Sie hat das Problem mit der Schilddrüse und wurde in den letzten Jahren ziemlich aufwendig untersucht und behandelt. Jetzt wird es wieder schlechter mit der Gesundheit. Bitte betet um Gottes Eingreifen und Hilfe. Aber auch um Mut und Kraft.

Sonntag, 1. März 2015

Gebetsanliegen für März 2015



Gebetsanliegen Brasilien für März.

O Gott, du bist mein Gott; früh suche ich dich! Meine Seele dürstet nach dir; mein Fleisch schmachtet nach dir in einem dürren, lechzenden Land ohne Wasser,dass ich deine Macht und Herrlichkeit sehen darf, gleichwie ich dich schaute im Heiligtum.Denn deine Gnade ist besser als Leben; meine Lippen sollen dich rühmen.So will ich dich loben mein Leben lang, in deinem Namen meine Hände aufheben.Ps. 63,2-5

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien


  • Danken dürfen wir für den guten Start ins neue Schuljahr hier in Brasilien. Es sind viele neue Kinder dabei, die sich sehr wohl in der Tagesstätte fühlen. Außerdem danken wir für die Gemeindefreizeit an Karneval. Es war eine sehr gesegnete intensive Zeit, die unter dem Thema Erneuerung stand. Lasst uns jeden Tag unser Leben neu auf Gott ausrichten!
  • Bitte betet für die Vorbereitungen für das Osterfest. Die Kinder proben fleißig für das große Fest zu dem wir auch in diesem Jahr wieder viele Eltern und Gäste erwarten.
  • Bitte betet für mehr Unterstützer und Paten in Deutschland sowie auch hier in Brasilien. Die Finanzielle Lage ist angespannt jedoch nicht aussichtslos. Betet, dass Gott Menschen bewegt und Türen öffnet, dass das Projekt ein Herzensanliegen für viele wird.

Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien


  • Wir sind dankbar für einige Sachspenden (Esstische, Regale, ...) an die Kindertagesstätte in Imbituva seitens der Stadt. Auch konnten wir durch die Hilfe der Stadt die Einfahrt zur Kindertagesstätte ausbessern und sicherer machen. Jedoch fehlt uns immer noch eine Putzfrau für die Kindertagesstätte. Betet mit uns, dass Gott eine geeignete Person für diese Aufgabe schickt.
  • Caterina, die Köchin der Kindertagesstätte in Rebouças, geht es nach ihrem Unfall gesundheitlich immer noch schlecht. Bitte betet für eine gute Genesung. Und betet auch für das Mitarbeiter-Team in Rebouças, das diese Lücke, ohne Köchin, im Alltag der Kindertagesstätte vorübergehend auszugleichen schafft.
  • Dankbar sind wir, als Familie, für den guten Start in Curitiba. Wir haben uns bereits gut eingerichtet. Unsere Kinder gehen auch sehr gerne in die neue Schule. Jedoch suchen wir noch geeignete externe Büroräumlichkeiten. Bitte betet weiterhin mit uns für Weisheit, Führung und Kraft von Gott in allen Entscheidungen.
  • Dankbar sind wir auch für Tobi und Jana Herter, die derzeit in Brasilien einen 3-monatigen Freiwilligen-Einsatz machen und praktisch mithelfen. Bitte beten, das Sie als Familie hier eine gesegnete Zeit erleben und sich von Gott gebrauchen lassen.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


  • Während des Karnevalls hatten wir einen Bibelkurs mit den Guaraniindianern.Organisiert hatten wir den Kurs gemeinsam mit Fernando Alencar der auch ein Missionar unter den Guarani ist. Und es wurde ein Guarani Pastorenehepaar eingeladen, das die Botschaft den Indianern in ihrer Muttersprache brachte. Das war sehr gut und eine gesegnete Zeit. Möge Gott das gehörte keimen und wachsen lassen. Wir sind dabei weitere Bibelkurse im Laufe des Jahres zu organisieren. Und es sollen auch immer Guarani Redner dabei sein. Bitte betet, dass Gott seine bewahrende und segnende Hand darüber hält. Und dass wir auch mit den Kosten für Transport und Verpflegung zurecht kommen.
  • Unser Auto (P&A Warkentin) hatte einen Motorschaden, was wieder mit grossen Kosten verbunden ist. Davor mussten wir schon einige Reparaturen durchführen.Bitte betet, dass es weiter gut funktioniert und wir unseren Dienst, der mit vielen Fahrten verbunden ist, gut weiter machen können.
  • Wir wünschen uns, dass wir bei unseren wöchentlichen Besuchen, Gottesdiensten, Bibel-, Teenie- und Kinderarbeiten besser bei den Indianern ankommen und mehr ihr Interesse wecken können. Und dass sie das Wort Gottes verstehen und auch im Alltag praktizieren.
  • In einem Dorf lebt seit kurzem eine Familie, Mutter mit drei Kindern, ein Junge und zwei Mädchen im alter von 11 und 12 Jahren. Eine von ihnen wurde sexuel missbraucht und sie leiden sehr darunter. Bitte betet um Gnade für sie alle.
  • Bei Peter läuft im August der Sendevertrag aus. Es gibt viele Veränderungen in der Gesetzgebung betreff des Auslandeinsatzes in Brasilien. Lasst uns beten um die richtige Lösungen wie für die Familie, so auch für den weiteren Dienst bei den Indianern.





Montag, 2. Februar 2015

Gebetsanliegen Februar.

Gebetsanliegen Februar 2015

"...indem ihr zu jeder Zeit betet mit allem Gebet und Flehen im Geist, und wacht zu diesem Zweck in aller Ausdauer und Fürbitte für alle Heiligen, auch für mich, damit mir das Wort gegeben werde, sooft ich meinen Mund auftue, freimütig das Geheimnis des Evangeliums bekannt zu machen."" Ef. 6,18-19



Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien

· 09.02.2015 Heute beginnt hier in Teixeira Soares das Schuljahr und gleichzeitig auch ein neues Crechejahr mit den Kindern. Bitte betet für einen guten Start und Segen für das vor uns liegende Jahr mit allen Projekten und Aktionen die anstehen.

· Bitte betet für unsere neuen Angestellten. In diesem Jahr gab es einen Wechsel von einigen Mitarbeitern. Bitte betet, dass wir als Team zusammenwachen und gemeinsam als Einheit mit Wort und Tat das Evangelium verkünden können.

· 15.-17.02.2015 In diesen Tagen findet unsere alljährliche Karnevalsfreizeit statt. Bitte betet, dass viele Jugendliche kommen und sich von Gott aufbauen, erneuern und verändern lassen.

Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

· In Februar startet das neue Schuljahr in Brasilien, derzeit laufen viele Vorbereitung und Planung bei den Mitarbeitern in den Kindertagesstätten. Es werden auch einige neue Kinder aufgenommen. Bitte betet für einen gesegneten Anfang in das neue Schuljahr.

· In Rebouças wurde in ihrer Urlaubszeit die Köchin der Kindertagesstätte, Caterina, von einem betrunkenen Autofahrer angefahren. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt ist Sie wieder zu Hause. Bitte betet für eine schnelle und gute Genesung.

· In Imbituva fehlt uns eine Putzfrau für die Kindertagesstätte. Betet mit uns, dass wir eine geeignete Person finden und einstellen können.

· Das Jahr 2015 steht mit vielen Herausforderungen vor uns. Einzelne Projekte (Imbituva, Rebouças) und wir als Familie (Curitiba) stehen in einer neuen Situation. Bitte betet weiterhin mit uns für Weisheit, Führung und Kraft von Gott in allen Entscheidungen.



Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit - Brasilien

- Andreas und Angélica mit Gustavo sind gut aus Deutschland zurück gekommen. Am 18.01. hatten sie noch einige Gespräche über die Indianerarbeit in ihrer Gemeinde in São Paulo. Für die Bewahrung unterwegs und Interesse und Hilfe in der Missionsarbeit sind wir Gott sehr dankbar.

- Am 16.01. – 18.01. fand eine Guarani- Jugendfreizeit von der Marburger Mission. Peter ist dahin mit vier jungen Indianern mitgefahren. Das Thema war angesichts der vielen Einflüssen und Einwirkungen der Welt durch Jesus Christus als Sieger zu leben. Rom. 8,37. Dafür sind wir auch sehr dankbar.

- Am 09. Bzw. 14. Februar beginnt das Schuljahr. Bitte betet für einen guten start wie für unsere Kinder, so auch für die Indianer. Dass die Kinder und besonders Teenies und Jugendliche es mit der Schulbildung ernst nehmen und die Eltern sie dabei unterstützen.

- Die meisten Indianer sind musikalisch begabt und haben auch Interesse am Musizieren. Immer wieder werden auch Wünsche laut, bessere und mehr Musikinstrumente zu haben, um eine Musikgruppe zu organisieren. Gerade nach solchen gesegneten Treffen oder Freizeiten ist die Sehnsucht danach noch grösser und auch verständlicher. Gerne würden wir das auch fördern. Bitte betet, dass es möglich wird!

- Einladung zum Mitbeten: Im vergangenen Jahr haben die Indianer in unserer Gegend sehr viel Leid erlebt. Es gab Unfälle, Tod und Unglück, nicht zuletzt wegen Alkoholmissbrauch. Aber im Großen und Ganzen wegen einer gottlosen Lebensführung.
Wir als Missionare wollen mehr und gezielter für die Not der Indianer beten.
Seit einigen Monaten treffen sich Andreas, Fernando (ein weiterer Missionar unter den Guarani ) und Peter jeden Mittwoch um ca 15.00 Uhr um bei und mit den Indianern zu beten. Wir fahren abwechselnd in verschiedene Dörfer und beten mit den Guarani, mal mit einzelnen Familien, mal mit allen zusammen. Bitte betet gemeinsam mit uns! Vielleicht auch zur gleichen Zeit?! Momentan haben wir eine Zeitverschiebung von 3 Stunden, also ist 15.00 Uhr bei uns 18.00 Uhr in Deutschland. Nach der Zeitumstellung wird der Unterschied 5 Stunden betragen.

- Am 15. -16. Februar planen wir einen Glaubenskurs für Erwachsene und Familien. Dabei möchten wir gerne diejenigen erreichen, die früher immer bei den Versammlungen waren, aber seit einiger Zeit Schwierigkeiten haben und sich von Gottesdiensten distanzieren.
Diese Veranstaltung möchten wir außerhalb der Dörfer machen. Daher kommen Unterbringungs-, Fahrt- und Verpflegungskosten auf uns zu. Aber das Wichtigste ist den Indianern die Liebe und die vollkommenen Gedanken Gottes über uns Menschen zu vermitteln. Bitte betet auch dafür!

- Beim letzten Gottesdienst fragten wir die Teilnehmer nach den Gebetsanliegen.
Eine noch junge Frau, Mutter von vier Kindern, die jetzt leider alleinstehend ist, hatte folgendes Anliegen zum Beten. Sie will gerne ihre Zähne reparieren und das würde ca. € 400 kosten. Die Indianer bekommen zwar kostenlos Arzt- und Zahnarztbehandlungen, aber nicht bei größeren Reparaturen. Aber wir dürfen doch Gott um alles bitten!

Freitag, 2. Januar 2015

Gebetsanliegen Januar 2015



Hallelujah!
Dankt dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Gnade währt ewiglich!
Wer kann die Machttaten des Herrn beschreiben und all seinen Ruhm verkünden? 

Ps. 106,1-2


Gebetsanliegen TAN Brasilien für Januar 2015.




Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien


Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien

- Dankbar schauen wir auf die Einsätze der Jüngerschaftsschule in den Projekten zurück. Durch viele einzelne Erlebnisse durfte jeder Teilnehmer Eindrücke und Erfahrungen mitnehmen und so auch geistlich wachsen. Danken möchten wir auch für das gute Zeugnis im Hunger nach Gott, was sie hier in den Projekten bzw. bei den Menschen hinterlassen.
- Leider musste eine Jüngerschaftsschülerin aus gesundheitlichen Gründen ihren Aufenthalt vorzeitig abbrechen und für die Behandlung nach Deutschland zurück fliegen. Bitte betet mit uns, um eine gute Genesung für Andrea.
- Das Jahr 2015 steht mit vielen Herausforderungen vor uns. Einzelne Projekte (Imbituva, Rebouças) und wir als Familie (Curitiba) stehen in einer neuen Situation. Bitte betet mit uns für Weisheit, Führung und Kraft von Gott in allen Entscheidungen. Auch in diesem Jahr möchten wir von Gott gebraucht werden, um seinem Reich zu dienen.

Ruben & Elsa Farias Torres, Rebouças – Brasilien

· Wir sind dankbar für das Weihnachtsprogramm. Fast alle Eltern waren anwesend und es war ein wirklich gesegneter Abend.

· Bitte betet für die Kinder die in den Ferien zu Hause sind. Viele haben schwierige Familien und die Ferienzeit ist oft nicht leicht.

· Den Januar und Februar werden wir in Paragauay mit Rubens Familie verbringen. Bitte betet, dass wir ein gutes Zeugnis sein können, da der grösste Teil seiner Familie nicht gläubig ist.

· Rubens Pass wurde bei der Überschwemmung zerstört. Bitte betet, dass der neue Pass rechtzeitig für unsere Rückreise nach Deutschland fertig wird.


Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit - Brasilien

- Wie bekannt ist Januar in Brasilien der Ferien und Urlaubsmonat. Auch die Indianer reisen viel. Bei den Besuchen und Festen fliesst oft viel Alkohol. Gerade das vergangene Jahre hat den Indianern in unserer Gegend wegen dem Alkoholmissbrauch viel Leid und Unglück gebracht. Lasst uns beten, dass sie auf die Srtimme Gottes aufmerksam werden und die Christen unter ihnen mehr Mut und Autorität bekommen und mit gutem Beispiel zum Segen sind.
- Am 15.01. fliegen Andreas und Angélica zurück nach Brasilien. Anschliessend bleiben sie noch in São Paulo um in ihrer Gemeinde dort von der Indianerarbeit zu berichten. Danach müssen wir die nächsten Monate des Jahres planen. Bitte betet für diese Zeit.
- Fam. Warkentin ist dankbar für das gut abgeschlossene Schuljahr 2014. Wir bitten um Gebetsunterstützung und Weisheit um das Jahr 2015 zu planen. Wir bzw Peter muss dieses Jahr wieder nach Deutaschland (weil der zweijahre Aussendungsvertrag zu Ende geht und erneuert werden muss).