Sonntag, 1. März 2015

Gebetsanliegen für März 2015



Gebetsanliegen Brasilien für März.

O Gott, du bist mein Gott; früh suche ich dich! Meine Seele dürstet nach dir; mein Fleisch schmachtet nach dir in einem dürren, lechzenden Land ohne Wasser,dass ich deine Macht und Herrlichkeit sehen darf, gleichwie ich dich schaute im Heiligtum.Denn deine Gnade ist besser als Leben; meine Lippen sollen dich rühmen.So will ich dich loben mein Leben lang, in deinem Namen meine Hände aufheben.Ps. 63,2-5

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares - Brasilien


  • Danken dürfen wir für den guten Start ins neue Schuljahr hier in Brasilien. Es sind viele neue Kinder dabei, die sich sehr wohl in der Tagesstätte fühlen. Außerdem danken wir für die Gemeindefreizeit an Karneval. Es war eine sehr gesegnete intensive Zeit, die unter dem Thema Erneuerung stand. Lasst uns jeden Tag unser Leben neu auf Gott ausrichten!
  • Bitte betet für die Vorbereitungen für das Osterfest. Die Kinder proben fleißig für das große Fest zu dem wir auch in diesem Jahr wieder viele Eltern und Gäste erwarten.
  • Bitte betet für mehr Unterstützer und Paten in Deutschland sowie auch hier in Brasilien. Die Finanzielle Lage ist angespannt jedoch nicht aussichtslos. Betet, dass Gott Menschen bewegt und Türen öffnet, dass das Projekt ein Herzensanliegen für viele wird.

Alfred & Selma Riesen, Curitiba - Brasilien


  • Wir sind dankbar für einige Sachspenden (Esstische, Regale, ...) an die Kindertagesstätte in Imbituva seitens der Stadt. Auch konnten wir durch die Hilfe der Stadt die Einfahrt zur Kindertagesstätte ausbessern und sicherer machen. Jedoch fehlt uns immer noch eine Putzfrau für die Kindertagesstätte. Betet mit uns, dass Gott eine geeignete Person für diese Aufgabe schickt.
  • Caterina, die Köchin der Kindertagesstätte in Rebouças, geht es nach ihrem Unfall gesundheitlich immer noch schlecht. Bitte betet für eine gute Genesung. Und betet auch für das Mitarbeiter-Team in Rebouças, das diese Lücke, ohne Köchin, im Alltag der Kindertagesstätte vorübergehend auszugleichen schafft.
  • Dankbar sind wir, als Familie, für den guten Start in Curitiba. Wir haben uns bereits gut eingerichtet. Unsere Kinder gehen auch sehr gerne in die neue Schule. Jedoch suchen wir noch geeignete externe Büroräumlichkeiten. Bitte betet weiterhin mit uns für Weisheit, Führung und Kraft von Gott in allen Entscheidungen.
  • Dankbar sind wir auch für Tobi und Jana Herter, die derzeit in Brasilien einen 3-monatigen Freiwilligen-Einsatz machen und praktisch mithelfen. Bitte beten, das Sie als Familie hier eine gesegnete Zeit erleben und sich von Gott gebrauchen lassen.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


  • Während des Karnevalls hatten wir einen Bibelkurs mit den Guaraniindianern.Organisiert hatten wir den Kurs gemeinsam mit Fernando Alencar der auch ein Missionar unter den Guarani ist. Und es wurde ein Guarani Pastorenehepaar eingeladen, das die Botschaft den Indianern in ihrer Muttersprache brachte. Das war sehr gut und eine gesegnete Zeit. Möge Gott das gehörte keimen und wachsen lassen. Wir sind dabei weitere Bibelkurse im Laufe des Jahres zu organisieren. Und es sollen auch immer Guarani Redner dabei sein. Bitte betet, dass Gott seine bewahrende und segnende Hand darüber hält. Und dass wir auch mit den Kosten für Transport und Verpflegung zurecht kommen.
  • Unser Auto (P&A Warkentin) hatte einen Motorschaden, was wieder mit grossen Kosten verbunden ist. Davor mussten wir schon einige Reparaturen durchführen.Bitte betet, dass es weiter gut funktioniert und wir unseren Dienst, der mit vielen Fahrten verbunden ist, gut weiter machen können.
  • Wir wünschen uns, dass wir bei unseren wöchentlichen Besuchen, Gottesdiensten, Bibel-, Teenie- und Kinderarbeiten besser bei den Indianern ankommen und mehr ihr Interesse wecken können. Und dass sie das Wort Gottes verstehen und auch im Alltag praktizieren.
  • In einem Dorf lebt seit kurzem eine Familie, Mutter mit drei Kindern, ein Junge und zwei Mädchen im alter von 11 und 12 Jahren. Eine von ihnen wurde sexuel missbraucht und sie leiden sehr darunter. Bitte betet um Gnade für sie alle.
  • Bei Peter läuft im August der Sendevertrag aus. Es gibt viele Veränderungen in der Gesetzgebung betreff des Auslandeinsatzes in Brasilien. Lasst uns beten um die richtige Lösungen wie für die Familie, so auch für den weiteren Dienst bei den Indianern.