Mittwoch, 27. Dezember 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für Januarr 2018

Liebe Brüder, betet für uns. 1. Thess 5,25

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien


- Bitte betet für die Kinder aus allen drei Tagesstätten. Es sind gerade Sommerferien, in denen viele Kinder vernachlässigt werden. Wir planen eine Ferienaktion. Bitte betet, dass das klappt.

- Bitte betet für die Zusammenarbeit mit AMAS. Ende dieses Monats wollen wir wieder Neustarten und mit neuen Kräften in das Jahr starten. Betet, dass wir alle Genehmigungen bekommen die gerbraucht werden um diese Arbeit zu tun.

- Bitte betet für die Tagesstätte in Imbituva. Wir wollen mehr Kinder aufnehmen, da wir den Platz haben und eine Warteliste von über 50 Kindern (aktuell 60 Kinder). Doch es fehlt an finanzieller Hilfe. Bitte betet für Spender aus Deutschland und Brasilien.

- Bitte betet für uns als Familie. Für Kraft, Weisheit, Geduld und Ausdauer.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

- Als erstes sind wir Gott von ganzem Herzen dankbar für seine Führung und Leitung, Bewahrung und nötige Kraft bei der Arbeit und allen Einsätzen im letzten Jahr. 

- Wir danken für die Weihnachtsgottesdienste in den Indianerdörfern. In einem Dorf haben wir dieses Jahr neue Leute aus einer anderen Gegend. Während des Programms meinten einige, dass sie noch nie die Geschichte von Jesu Geburt gehört haben. Bitte betet, dass viele noch weiterhin das Evangelium hören können und sich bekehren. 

- Januar ist Urlaubs und Ferienzeit. Auch die Indianer sind viel Unterwegs. Einige ziehen um. Andere besuchen einander, veranstalten Feste, bei denen leider oft viel Alkohol fliesst und Streit gibt. Bitte betet um Bewahrung auf den Wegen und vom Bösen. Gerade in dieser Zeit passiert so viel schlimmes, was ihr Leben und auch die Missionsarbeit stört und beeinträchtigt. Bitte betet um Gnade und Gottes Leitung!
- Am 09.01. fliegen Angélica und Andreas zurück nach Brasilien. Bitte betet um Bewahrung, Kraft und Gesundheit.
- Bitte betet mit um Weisheit und Überblick bei den Planungen für das Jahr 2018. Wir sind Gott dankbar, dass das Interesse an der Frohen Botschaft noch immer besteht! Bitte betet, dass das Interesse wächst, dass viele Herzen sich der Liebe Gottes öffnen, dass Bekehrungen und Veränderungen statt finden. Bitte betet , dass wir mit Mut und Kraft diesen Dienst weiter tun und er Früchte bringt.

Donnerstag, 26. Oktober 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für November 2017


HERR, in der Frühe wirst du meine Stimme hören;
in der Frühe werde ich dir zu Befehl sein und Ausschau halten. Ps. 5,4


Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien


Bitte betet für die Zusammenarbeit mit der einheimischen Organisation AMAS. Es geht gut voran, doch es muss auch noch vieles geklärt werden. Wir brauchen seitens des Staates einige Dokumente und Genehmigungen. Bitte betet um Gotte Führung und Leitung.


Bitte betet für die Familien der Tagesstätten. Auch wenn in den Medien oft gezeigt wird, dass Brasilien wohlhabend ist, ist die Realität doch an vielen Stellen noch ganz anders. In unsere Einrichtungen kommen bis zu 80 Kinder aus sehr armen Verhältnissen.


Danken dürfen wir für die diesjährige Jüngerschaftsschule (JSS). Sie sind eine große Hilfe und auch die Kinder freuen sich immer, wenn neue Leute da sind. Bitte betet weiterhin für die Gruppe. Für Bewahrung und Gottes Führung.

Bitte betet für die Weihnachtsvorbereitungen. Die Kinder üben fleißig Lieder und Texte für das Weihnachtsmusical ein. Bitte betet, dass wir dadurch viele Eltern, Verwandte und Bekannte der Kinder erreichen können.

Alfred & Selma Riesen


Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, 

Indianerarbeit – Brasilien

Bitte betet um Gesundheit. Angelicas Schilddrüsen Unterfunktion macht ihr in der letzten Zeit noch viel mehr zu schaffen. Andreas hat immer wieder starke Kopfschmerzen. Das alles macht das Leben und die Arbeit schwer. 

Vom 26.10. bis 02.11. begleitet Peter die JSS bei den Einsätzen bei der Fischermission. Vom 02.11. bis zum 13.11. sind die JSS dann bei uns. Hier werden sie die Indianerarbeit kennen lernen und etwas helfen. Ausserdem sind Einsätze und kennen lernen in Pomerode (Gemeindeaufbau Arbeit, „Deutsche Stadt“) , Blumenau (Reha Zentrum) und Joinville (Gottesdienst und Jugendarbeit) geplant.
Seit 16.10. haben wir Adriano, einen jugendlichen Indianer, Drogenabhängig, in einer Reha untergebracht. Dankt Gott, dass es möglich ist. Bitte betet, dass er geheilt werden kann und dass noch vielen anderen geholfen werden kann. Und betet weiter für Odair, der auch in der Reha ist.

Montag, 25. September 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für Oktober 2017


So ermahne ich euch nun, daß man vor allen Dingen zuerst tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen...1. Timotheus 2.1




Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien


01.10. Heute tritt der neugewählte Vorstand des Werkes hier in Brasilien in Kraft. Bitte betet für Weisheit, Geduld und Kraft in allen Situationen und bei allen Entscheidungen die getroffen werden müssen.

05.10. Danken dürfen wir für den Einsatz der Jüngerschaftsschüler, die uns hier eine große Hilfe sind. Bitte betet, dass sie sich schnell eingewöhnen, ein Segen sein können und Segen erfahren dürfen.


12.10. Heute ist hier in Brasilien der „Tag des Kindes“ und wir haben in dieser Woche einige besondere Kinderspiele und ein Kinderfest geplant. Bitte betet, dass es eine gute Zeit wird in der wir viele Kinder erreichen und ein gutes Zeugnis sein können.


Bitte betet für die Zusammenarbeit mit der innländischen Organisation AMAS. Es werden viele Dokumente und Unterlagen gebraucht, die die Weiterarbeit möglich machen.


26.10. In diesen Tagen ist die JSS auf dem Weg zu der Fischermission an der Küste. Bitte betet für Bewahrung und Führung.



Alfred & Selma Riesen,



Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


- Erschreckend stellen wir fest, dass immer mehr jugendliche Indianer sich mit Drogen verwickeln. Bitte betet, dass die Gespräche und Aufklärung Früchte bringen. Ja dass sie einen Sinn im Leben in Jesus Christus finden.

- Odair (43 J) ist schon einen Monat im Reha Zentrum und ist sehr glücklich. Bitte betet, dass er befreit wird. Und dass er Jesus Christus als den Herrn und Erlöser animmt. Ein Jugendlicher ist noch auf der Warteliste. Er hat ausser Alkohol auch Drogenprobleme. Es dauert hier so lange bis die Blutuntersuchungen gemacht werden. Und es gibt ein Mädchen (14!) mit den gleichen Problemen, der wir auch gerne helfen möchten. Bitte betet um Gelingen und Gottes Wunder!
-Trotz vielen Enttäuschungen freuen wir uns immer wieder über einige Jugendliche, die Interesse am Bibelstudium haben. Bitte betet, dass der Heilige Geist ihre Herzen erreicht und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Dass viele sich für Jesus Cristus entscheiden und im Glauben und Freude in Christus wachsen. 

-Wir bitten weiterhin für unsere Gesundheit zu beten. Und um Kraft und Weisheit im Geistlichen Kampf.

Montag, 4. September 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für September 2017


Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet. 

Römer 12.12




Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien


15.09. Heute findet unsere 2. Benefizveranstalltung für unsere Tagesstätte
statt. Wir haben in einem naheliegenden Restaurant einen besonderen
Abend geplant und erwarten ca. 200 Teilnehmer. Bitte betet, dass es ein
segensreicher Abend wird und wir das Projekt gut Vorstellen können.
Dass sich viele neue Spender finden denen unsere Arbeit ein
Herzensanliegen ist und dass wir sie mit dem Wort Gottes erreichen koennen.


Danken duerfen wir für unser Familienfest zum Vatertag im vergangnen
Monat. Es war ein segensreiches Fest bei dem wir über die Kinder eben
auch die ganze Familie erreichen konnten.


16.09. Bitte betet für die diesjaehrige JSS, die wir in diesen Tagen empfangen
haben. Betet für 3 gesegete Monate in denen wir viel voneinander lernen
können. Betet für Bewahrung auf allen Fahrten und bei allen Einsätzen.
Sie werden in dieser Zeit einige tausend km zurück legen.


Bitte betet weiter für gute Zusammenarbeit mit der innländischen Mission
AMAS.



Alfred & Selma Riesen. 


Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien



Wir bitten weiterhin für unsere Gesundheit zu beten. Und dass wir unsere Pläne gemäss dem Willen Gottes und zu seiner Ehre realisieren können. Damit die Indianer die befreiende und frohe Botschaft des Evangeliums hören, sehen und erleben können! 

Erschreckend stellen wir fest, dass immer mehr jugendliche Indianer sich mit Drogen verwickeln. Bitte betet, dass die Gespräche und Aufklärung Früchte bringen. Ja dass sie einen Sinn im Leben in Jesus Christus finden. 

Wir konnten einen zweiten Mann, Odair, in einem Reha Zentrum unterbringen. Bitte betet, dass er befreit wird. Und dass er Jesus Christus als den Herrn und Erlöser animmt. Ein Jugendlicher ist noch auf der Warteliste. Er hat ausser Alkohol auch Drogenprobleme. 

Bitte betet, dass die Indianer im Glauben, Erkenntnis der Wahrheit und Freude in Christus wachsen.

Mittwoch, 26. Juli 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für August 2017


Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater unseres Herrn Jesus Christus... 

Ef. 3,14


Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien

01.08. Heute werden wir in Witmarsum (eine deutsche Kolonie) alle drei Tagesstätten vorstellen und von unseren Projekten erzählen. Bitte betet um Bewahrung auf den Fahrten, gute Gespräche und gute neue Kontakte.


5.08. Heute haben wir unsere Vatertagsveranstalltung der Tagesstätte. Bitte betet für einen gesegneten Tag und gutes Wetter. Wir haben alle Väter mit ihren Kindern eingeladen einen kunterbunten Tag mit uns zu erleben. Viele Spiele, leckeres Essen und ein kurzer Vortrag stehen auf dem Programm.


Danken dürfen wir für die Zusammenarbeit mit der Organisation AMAS, die ein Segen für uns als Werk ist. Bitte betet weiterhin für eine gute Zusammenarbeit und Segen, dass die Arbeit wachsen kann.

Alfred & Selma Riesen,

· Rückwirkend möchte ich für eine segensreiche und produktive Zeit im Juli in Brasilien danken. Trotz administrativen Herausforderungen dürfen wir uns über Gottes Führung und Treue freuen. Dankbar sind wir auch über die gute Partnerschaft mit AMAS vor Ort in Brasilien. Bitte betet weiterhin für Gottes Weisheit und Führung in den einzelnen Entscheidungen.

· Die finanzielle Situation der Projekte in Brasilien ist eine Herausforderung und wir brauchen dringend mehr Unterstützer für die Kitas. Bitte betet mit, dass Gott mehr Menschen dazu bewegt, die Missionsarbeit in Brasilien zu unterstützen.



Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien


- Wir sind jetzt in der kalten Jahreszeit. Nachts fällt die Temperatur in den letzten Tagen fast bis zum Gefrierpunkt. Bitte betet um Gesundheit und Bewahrung. Bitte betet besonders, dass die Mütter und Väter mit mehr verantwortung für ihre Familien und kleine Kinder sorgen. 

- Bitte betet um Gesundheit für uns als Team. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und andere Probleme beeinträchtigen in der letzten Zeit wieder unser Leben und Dienst. 

- Angélica leidet wieder unter der Schilddrüsen Unterfunktion. Bitte betet, dass sie wieder unter Kontrolle gebracht wird. 

- Für das Pädagogie Studium muss Angélica zur Zeit Praktikum absolvieren. Bitte b etet, dass es bei der Zeiteinteilung alles gut klappt. 

-Bitte betet für die Arbeit mit Alkoholabhängegen. Jorge hält sich nach der Reha sehr gut. Bitte betet, dass er Arbeit findet und auch im Alltag zur Stabilität kommt. Und wir arbeiten mit neuen Interessenten, die gerne auch eine Reha Behandlung wünschen. Und es gibt noch viele die eine brauchen. 

- In Araquari, dem Städchen wo die meisten Indianerdörfer gibt, entsteht eine Missions- bzw. Gemeindeaufbauarbeit von einem Baptistenbund. Andreas und Angelica sind in der lokalen Gemeinde aktiv. Bitte betet um gute Entwicklung und Wachstum, dass Gottes Macht und Liebe sich dadurch noch vielen Menschen offenbaren kann. Auch den Indianern.

Donnerstag, 22. Juni 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für Juli 2017


Vernimm, HERR, mein Gebet und merke auf die Stimme meines Flehens. 


Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien

- 08.7. Heute sind wir mit den Jugendlichen unserer Gemeinde unterwegs in eine andere Stadt (Palmeira), wo wir uns mit den Jugendgruppen der gesamten Region zu einem Evangelisationstag treffen. Bitte betet für Bewahrung, gute Gespräche und dass wir ein lebendiges Zeugnis sein dürfen. Das Thema, mit dem wir in Altenheime, Krankenhäuser, auf die Straße und die Plätze der Stadt gehen, heisst: „LIEBEN UND DIENEN“

- 11.7. Bitte betet für die Gespräche mit den Bürgermeistern von Reboucas und Imbituva die für heute angesetzt sind. in der Zusammenarbeit mit AMAS wollen wir auch bei der Stadt um Unterstützung bitten.

- 24.7. Heute fahren wir mit allen Angestellten der drei Tagesstätten zu einer Fortbildung in eine der Tagesstätten von AMAS. Bitte betet um einen gute Austausch, Gute Gespräche und um neue Kraft und Ideen, die wir in unseren Tagesstätten umsetzten können.

- Danken dürfen wir für Gottes Führung und seinen Segen den er uns schenkt. Halleluja, Jesus hält uns!


Alfred & Selma Riesen, Brasilien/ Deutschland


· Nach und nach leben wir uns als Familie wieder in Deutschland ein. Wir sind Gott sehr dankbar für seine Güte zu uns als Familie. Der Samuel entwickelt sich gut. Selma erholt sich stetig. Bitte betet weiterhin für Kraft und Gesundheit im Alltag.

· Den geplanten Flug nach Brasilien vom Mai hatte ich in die ersten zwei Wochen Juli verlegen können. Da haben unsere Kinder bereits Ferien. Bitte betet für eine segensreiche und produktive Zeit, aber auch für Bewahrung für Selma und die Kinder in meiner Abwesenheit in Deutschland.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

- Wir bitten um Geduld, Kraft und Mut im gestlichen Kampf. Dass wir mit unserer Zeit weise und konstruktiv umgehen können . Damit Gott uns zu seiner Ehre und zur Errettung der Verlorenen gebrauchen kann.
 
- Bitte betet um Gesundheit für uns als Team. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und andere Probleme beeinträchtigen in der letzten Zeit wieder unser Leben und Dienst.
Bitte betet um Gesundheit bei den Indianern. Besonders Kinder sind jetzt im Winter oft wegen unzureichender Kleidung, Nahrung, Schlafstellen krank. Betet um mehr Verantwortung und Weisheit bei den Erwachsenen. 

- Bitte betet für die Arbeit mit Alkoholabhängegen. Jorge hält sich nach der Reha sehr gut. Bitte betet, dass er Arbeit findet und auch im Alltag zur Stabilität kommt. Und wir arbeiten mit neuen Interessenten, die gerne auch eine Reha Behandlung wünschen. Und es gibt noch viele die eine brauchen. 

- In Araquari, dem Städchen wo die meisten Indianerdörfer gibt, entsteht eine Missions- bzw. Gemeindeaufbauarbeit von einem Baptistenbund. Andreas und Angelica sind in der lokalen Gemeinde aktiv. Bitte betet um gute Entwicklung und Wachstum, ass Gottes Macht und Liebe sich dadurch noch vielen Menschen offenbaren kann. Auch den Indianern.

Donnerstag, 1. Juni 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für Juni 2017


Weiter, liebe Brüder, betet für uns, daß das Wort des HERRN laufe und gepriesen werde wie bei euch, 2. Thessalonicher 3.1


Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien


· Es wird langsam kühler hier in Brasilen. Und wenn die Temperatur Nachts schon mal bis nahe an den Gefrierpunkt kommt und es keine Heizung Zuhause gibt, dann wird einem schon sehr kalt. Bitte betet für die Kinder und ihre Familien, dass sie vor Krankheiten bewahrt blieben und wir ihnen eine Hilfe und Unterstützung sein können.

· Bitte betet weiter für die finanzielle Situation. Hier in Brasilen wird alles teurer und die finanzielle Hilfe aus Deutschland geht zurück. Wir brauchen dringend mehr Pateneltern die ein Herz für diese Arbeit haben und uns regelmäßig in allen 3 Tagesstätten Unterstützen wollen.

· Danken dürfen wir für Gottes Führung in der Zusammenarbeit mit der Innländischen Mission AMAS. Gott öffnet neue Türen und Wege.

· Bitte betet für Kinder die Gewalt und Missbrauch erleiden. Wir haben einige Kinder in unserer Obhut die wir betreuen und können ihnen oft nur bedingt helfen. Bitte betet um Weisheit, Liebe und Kraft.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

- Wir bitten um Geduld, Kraft und Mut im gestlichen Kampf. Um Weisheit und klare Sicht bei den Gesprächen, Besuchen, Bibelarbeiten, Kinderarbeit und Gottesdiensten unter den Indianern. Damit Gott uns zu seiner Ehre und zur Errettung der Verlorenen gebrauchen kann.

- Wir danken für gut besuchte Muttertag Gottesdienste. Gebe Gott, dass durch die Botschaft den Indianern die Fürsorge Gottes, und auch sein Wille im Bezug auf die Rolle der Frau und Mutter klar wird. Und dass sie im Vertrauen wachsen und das Wort Gottes in ihrem Alltag wirken lassen und sich verändern lassen!
 - Jorge hat sich in der Reha gut entwickelt. Er ist fester Zuversicht das Leben mit Gott zu leben und ohne Alcohol. Zur Zeit der Niederschrift ist seine Entlassung noch nicht beschlossen, aber von der Zeit her sollte es zum Ende Mai sein. Bitte betet für einen erfolgreichen Neuanfang für das Leben im Dorf und um eine gute Arbeitsstelle.
- Wir sind dankbar für die Vorträge über die Missionsarbeit unter den Indianern in Mennoniten Brüder Gemeinde in Pomerode am 21.05. und der Mennonitengemende in Witmarsum am 25.05. Es gab gute Gespräche und wir hoffen auf neue treue Beter und Unterstützer in diesem Dienst.




Montag, 1. Mai 2017

Gebetsanliegen für Mai 2017 aus Brasilien



Gebetsanliegen aus Brasilien für Mai 2017

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet. Römer 12.12




Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien


· Danken dürfen wir für die hinter uns liegenden Ostertage. Zu der Osteraufführung sind wieder einmal sehr viele Eltern und Verwandte gekommen (ca. 220 Leute). Wir dürfen danken, dass wir so vielen Menschen von Gott erzählen dürfen.

· 06.05. Heute gibt hier in Teixeira Soares ein Abendessen für die Mütter unserer Kinder der Tagesstätte, im Hinblick auf den bevorstehenden Muttertag. Wir haben eine Rednerin eingeladen und beten, dass dieser Abend ein Segen wird und wir möglichst viele mit dem Evangelium erreichen können.

· Bitte betet für die Kinder der Tagesstätte und ihre Familien. Viele Familien sind zerrütte und sind von Gewalt und Missbrauch gezeichnet.

· 20.-21.05. In diesen Tagen feiert unsere Lokalgemeinde in Teixeira Soares ihren 22. Geburtstag. Die Gemeinde hat zur Zeit keinen Pastor. Bitte betet, dass der HERR jemanden schickt.

Alfred & Selma Riesen, Brasilien


· Wir sind Gott dankbar für ein gesundes Baby. Der Samuel ist am 12. April per Kaiserschnitt bei Selma geboren. Bitte betet auch, dass Selma wieder zur Stärke findet und sich gut von der OP erholt.

· Im Mai sind einige Vorträge über die aktuellen Entwicklungen in der Arbeit in Brasilien bei verschiedenen Gemeinden geplant. Bitte betet für Gottes Segen und Unterstützung für die Missionsarbeit in Brasilien.

· Ende Mai plane ich wieder für zwei Wochen nach Brasilien zu fliegen. Bitte betet für eine segensreiche und produktive Zeit.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

- Wir bitten um Kraft und Mut im gestlichen Kampf. Um Weisheit und klare Sicht bei den Gesprächen, Besuchen, Bibelarbeiten, Kinderarbeit und Gottesdiensten unter den Indianern. Damit Gott uns zu seiner Ehre und zur Errettung der Verlorenen gebrauchen kann. Und wir sind im Gespräch um neue Dörfer und Familien zu besuchen und mit evangelistischen Arbeit anzufangen. Dafür sind wir dankbar und bitten um Führung. 

- Wir danken für Ostern Gottesdienste in den Dörfern. Die Botschaft vom Kreuz und der Hoffnung hat einige nachdenklich gemacht. Bitte betet, dass der Geist Gottes weiter wirkt und die Indianer IHM Gehör schenken. 

- Fam. Dück ist dankbar für den Busuch von Verwandten aus Deutschland in den Osterferien. Das war für alle eine Bereicherung. 

- Jetzt sind wir in Vorbereitungen für den Muttertag. Bitte betet um offene Herzen und Bereitschaft die Biblische Botschaft anzunehmen und im Leben umzusetzen. 

- Jorge, der sich in einer Reha befindet macht gute Vortschritte. Ende Mai ist seine Zeit in Reha zu Ende und wir machen uns Gedanken, wie es mit ihm weiter gehen soll. Wie wir ihn am effektivsten begleiten können. Und es gibt weitere Nachfragen von den Indianern ihnen zu helfen von der Alkoholabhängigkeit frei zu werden. Bitte betet dafür. 

- Am 21.05.17 sind wir von der Mennoniten Brüder Gemeinde aus Pomerode eingeladen über die Indianerarbeit zu berichten und zu predigen. Bitte betet, dass wir da zum Segen sein können und dass Gott auch da einige Menschen dazu bewegt diese Arbeit zu unterstützen.

Freitag, 31. März 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für April 2017

Betet ohne Unterlaß, 1. Thessalonicher 5.17

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien

· 13.04. Heuten findet in unserer Tagesstätte die Osterfeier statt. Seit Wochen proben die Kinder Lieder ein und arbeiten auf diesen Abend hin, bei dem sie ihren Eltern, Freunden und Verwandten ihre eingeübten Lieder und Anspiele vortragen können.
Bitte betet, dass durch die Lieder und die Botschaft viele Herzen von der Liebe Gottes erfüllt werden und sie zu Jesus finden.

· Danken dürfen wir täglich für Bewahrung. Gott hält uns in seiner Hand und sorgt für uns. Bitte betet weiter für gute Kontakte zu den Eltern, der Stadt und darüber hinaus.

· In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Problemen die Spenden aus Deutschland hier im Land frei zu geben. Im vergangenen Monat kam es schon dazu, dass wir die Gehälter unserer Mitarbeitern in allen 3 Tagesstätten nicht Zeitgerecht zahlen konnten. Die Bank in Brasilien hält die Gelder zurück. Bitte betet, dass sich das Problem schnellstmöglich löst und die Arbeit weitergehen kann.

· 28.04. - 01.05. In diesen Tagen findet eine überregionale Jugendfreizeit mit einigen Jugendlicher der Ortsgemeinde statt. Bitte betet, dass die Jugendlichen Jesus kennenlernen, neu ihr Herz öffnen, für gutes Wetter und Bewahrung bei allen Aktivitäten.

Alfred & Selma Riesen, Brasilien

· Am 12. April ist der Kaiserschnitt bei Selma geplant! Bitte betet für die Gesundheit von Selma und dem Baby.

· Wir bitten Gott, um Führung und Weisheit in unseren Entscheidung für uns als Familie.

· Höhere Auflagen bringen Probleme mit den Überweisungen aus Deutschland nach Brasilien. Die Bearbeitung beansprucht viel mehr Zeit als normal bis das Geld in Brasilien verfügbar wird. Bitte betet für die Situation und schnellere Lösungen in Zukunft, denn die Kitas sind von den Finanzen von komplett abhängig.

· Im Mai ist ein Baueinsatz in Brasilien geplant. Bitte betet für interessierte Teilnehmer und gute Vorbereitungen.



Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilie


- Wir bitten um Kraft und Mut im gestlichen Kampf. Um Weisheit und klare Sicht bei den Gesprächen, Besuchen, Bibelarbeiten, Kinderarbeit und Gottesdiensten unter den Indianern. Damit Gott uns zu seiner Ehre und zur Errettung der Verlorenen gebrauchen kann.
 
- Bitte betet um Gottes Schutt für die Indianer Kinder. Es wurde (wieder) ein Fall von sexuellen Missbrauch bekannt. Es kommt zu sehr frühen „Zwangsheiraten“. Bitte betet, dass Gottes Liebe und Gottesfurcht in den Dörfern verstanden und gelebt werden können. 

- Bitte betet für die Vorbereitungen und die Durchführung von Osterprogramm in den Indianerdörfern. Dass auch wir als Familien von der grossen Auferstehungsfreude ergriffen und sie weiter sagen und leben können! 

- Jorge, der sich in einer Reha befindet macht gute Vortschritte. In zwei Monaten kommt er wieder zurück und wir machen uns Gedanken, wie es mit ihm weiter gehen soll. Wie wir ihn am effektivsten begleiten können. Und es gibt weitere Nachfragen von den Indianern ihnen zu helfen von der Alkoholabhängigkeit frei zu werden. Bitte betet dafür.

Mittwoch, 1. März 2017

Gebetsanliegen aus Brasilien für März 2017



Gebetsanliegen aus Brasilien für März 2017


Bekennt einander die Übertretungen und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet! 

Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist. Jak. 5,16

Andreas & Silmara Uhrhan, Teixeira Soares – Brasilien

· 04.03. Heute findet eine große Jugendevangelisation in einer Nachbarstadt statt. Wir werden mit einigen Jugendlichen der Gemeinde dort sein. Bitte betet, dass wir ein Segen für die Stadt sein können und sich viele Angesprochen fühlen.

· 08.03.-13.03. In diesen Tagen dürfen wir Viktor Schütz (Öffentlichkeitsarbeit) und Elton August (Feldleiter Südamerika) bei uns in Brasilien Begrüßen. Sie werden in der Zusammenarbeit mit der AMAS helfen und neue Strategien zur besseren Zusammenarbeit entwickeln. Bitte betet für eine gesegnete Zeit, gute Gespräche und Bewahrung auf allen Fahrten.

· Bitte betet für den Kontakt mit der Stadt. Wir erhalten immer wieder Versprechungen seitens der Stadt, die sich jedoch oft leider verlaufen.

· Danken dürfen wir für die Tagesstätte, die Kinder, die Mitarbeiter und den Segen den Gott uns jeden Tag schenkt mit den Kindern arbeiten zu dürfen. Ihnen das Wort Gottes weiter sagen zu dürfen und auch über sie die Eltern erreichen zu können!

Alfred & Selma Riesen, Brasilien


· Im Mai ist ein Baueinsatz in Brasilien geplant. Bitte betet für interessierte Teilnehmer und gute Vorbereitungen.

· Als Familie erwarten wir Anfang April Nachwuchs! Wir bitten Gott, um Führung und Weisheit in unseren Entscheidung für uns als Familie. Bitte bete auch weiterhin für die Gesundheit von Selma und dem Baby.

Peter & Antonia Warkentin, Andreas & Angélica Dück, Indianerarbeit – Brasilien

- Angelica bittet um Gebetsunterstützung, damit sie mehr Frieden und Ruhe hat und es schafft den Herausforderungen und Aufgaben gerecht zu werden. Wie in der Familie, so auch bei den Aufgaben bei den Indianern und beim Fernstudium.
- Bei den Indianern haben wir wieder verstärkt mit Okkulten Belastungen zu tun. Bitte betet für uns in diesem geistlichen Kampf. Damit sie alle zur Erkenntnis der Wahrheit kommen und errettet werden.
- Es gibt auch erfreuliches aus der Indianerarbeit. Ein Mann hat Andreas gebeten mit seiner Familie einen Jungerschaftsuntericht zu machen. Bitte betet darum, dass es Früchte bringt. Bei einer anderer Familie hat Peter mit dem Bibelunterricht angefangen. Und es gibt neue Familien in den Dörfern, die offen für das Evangelium sind.